Dr. Maria Flachsbarth MdB besucht Stadt Sehnde

Vergangenen Dienstag hat die Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung zu einem Besuch Station gemacht. Die Abgeordnete besucht regelmäßig die Kommunen in ihrem Wahlkreis, um die Situation vor Ort besser kennen zu lernen.

Zunächst sprachen Flachsbarth und Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke im Rathaus über die allgemeine Situation der Stadt Sehnde. Lehrke sprach das vorausschauende Wachstum der Stadt Sehnde an. Wie in den vergangenen Jahren soll Sehnde zukünftig moderat aber stetig um 100 Einwohner pro Jahr wachsen. Mit diesem Tempo kann auch die notwendige Erweiterung der Infrastruktur mit Krippen, Kindergärten, Grund- und weiterführenden Schulen schritthalten. Weiterhin wurde deutlich, dass der Fachkräftemangel in allen Arbeitsbereichen für die Stadt spürbar ist.

Gerade die Nähe zur Landeshauptstadt Hannover verstärkte diese Problematik, so Lehrke. Abhilfe schaffe die Stadt durch Zahlungen von Stipendien und durch eine Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit im Bereich der Integration von Langzeitarbeitslosen. Zum Abschluss der Visite stand ein Besuch des ehemaligen Bundessortenamts auf der Agenda. Hier stellte Bürgermeister Lehrke die Pläne für die zukünftige Nutzung vor. Ebenso stand ein Treffen mit den Haupt- und Ehrenamtliche Kräften im Rahmen der Flüchtlingsbetreuung auf dem Programm. Die Sozialarbeiterinnen erläuterten das Betreuungs- und Integrationskonzept der Stadt.

Gerne können Sie diesen Artikel teilen

Menü